About us

Was kommt dabei heraus wenn man eine Katze und einen Pinguin kombiniert?
Eine Katastrophe...

Und gemeinsam sind wir Captain Pl... Catastropenguin!



stellt sich vor


Name: Poppie, manchmal auch Poopie, Pingus Männlein hat da hin und wieder so Anwandlungen :p
Alter: 26 27 28 29 30... (man könnte meinen, wir machen das hier schon eine Weile :D)
Wohnort: Ballungsraum in NRW.
Größe: 175cm
Haare: In der Regel bunt, bunter, am buntesten.
Augen: grün-grau-blau. Kann ich nichts für.
Unverzichtbarstes Make-Up Tool:  Wimperntusche und Eyeliner
Verzichtbarstes Make-Up Tool: Rouge und Lippenstift. Ja, ich kann zählen. Sind beide gleich doof!

Wie kam ich ans Schminken?
Wie wir alle, in dem ich irgendwann meine Pfötchen in Töpfchen und Tigelchen gepatscht habe... Wenn wir das Geschmiere im Kindesalter mal weglassen ging es bei mir auch los mit Glitzer-Roll-Ons und geklauter (blauer) Wimperntusche von Mutti. Ich erinner mich auch noch lebhaft an einen himmelblauen Schimmerlidschatten von Manhattan in der Farbe Icelandic Blue, den hab ich sehr geliebt... *hust* Nach ein bisschen herumexperimentieren im Laufe der Jahre hatte sich so ein gewisser Stil entwickelt, der vor Können und Technik nur so strotzte. Nicht. Aber ich war sehr gut darin mir Lidschatten mit den Fingern auf die Augen zu schmieren, Applikatoren fand ich nämlich schon immer doof. Es gab auch bei mir eine sehr lange rein-schwarze Phase, aber ich fand Farbe auf dem Auge schon immer toll und viele Jahre später, nämlich im Jahre 2008, gelang ich über Youtube an Panacea81, die mich letztendlich zum Schminkmädchen machte. Von da an war endgültig ein perverses Interesse für verschiedene Wege sich was schönes auf die Augen zu zaubern geweckt und wie das so ist, kam mit den ständigen Besuchen in der Drogerie auch das Auge für die restliche Kosmetik, die so ein Laden so anbietet. Seitdem schminke ich so vor mich hin. Mal mehr, mal weniger ambitioniert ;)

Achja, jetzt noch das "Warum machte ich das hier?"
Pingu hat mich gezwungen und gesagt, ich krieg nie wieder Schokolade, wenn ichs nicht tue... :D





stellt sich vor


Name: seit gestern Pigeldi
Alter: 29 30 *sniff*
Wohnort: unweit von Cat... wobei das Ansichtssache ist
Größe: 1,71 m
Haare: sehr variabel in Farbe und Form, aber Hauptsache kurz
Augen: braun-grün-grau... jahaa
Unverzichtbarstes Make-up Tool: Foundation
Verzichtbarstes Make-up Tool: farbiger Lippenstift

Sind unverzichtbarstes und verzichtbarstes überhaupt richtige Wörter? I don't care...

Wie kam ich ans Schminken?
Die Geschichte dürfte bei den meisten ziemlich ähnlich gelaufen sein... mit dem Alter eben. Am ehesten würde ich sagen über meine Cousine. Wir liegen nur zwei Monate auseinander und haben uns in unserer Kindheit immer wieder gegenseitig inspiriert... und zu Dummheiten angestiftet. Ein bisschen wie... Teilzeit-Schwestern. Es fing an mit "Guck mal was ich hab..." "Oh, das brauch ich auch!" und lief dann irgendwann aber doch in völlig verschiedene Richtungen - Make-up-technisch mein ich. Ich erinnere mich an Glitzer Body Roll-ons, heimlichen Puderdiebstahl bei Mami, den ersten Abdeckstift, Ratlosigkeit vor den Drogerie Regalen, interessante Lidschattenfarben, Lipgloss mit Geschmack, Kajal... dann ganz lange schwarz. Woran ich mich nicht erinnern kann ist ein Plan, Ahnung, Mascara, passende Farben und Talent. Bei letzterem bin ich mir heute auch noch nicht so sicher.

Warum mach ich das hier?
Das wenn ich mal wüsste. Ich könnte eine Menge Gründe nennen, warum ich als "Beauty" Bloggerin ungeeignet bin und keinen Grund, warum ich geeignet bin. Aber hey... ich machs einfach trotzdem!

PS: Cat lügt und dafür bekommt sie nun wirklich nie wieder Schokolade... *muhaha*


Kommentare:

  1. Ihr klingt total sympathisch und erinnert mich mit euren Beautyprodukt-Diebstählen bei Mutti irgendwie an mich selbst :)

    LG
    PiranhaPrinzessin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr netter Vorstellungs-Post! Ihr seid mir richtig sympathisch, Mädels!
    Und an Pingu: Die Devise "Hauptsache kurz" in Sachen Haare find ich absolut spitzenmäßig!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *daumenrauf* Kurz geht immer. Ich will vor allem nicht wissen in welchem Zustand die Flusen wären wenn sie lang wären. Nachdem ich einige Monate ohne Farbe in den Haaren war fällt mit jetzt wo sie wieder bunt sind erstmal richtig auf wie spröde sie durchs Bleichen sind.

      Löschen